Autovermietung Playa Blanca - Wirtschaft

Kostenvoranschlag zur Fahrzeuganmietung

video AENA Valid XHTML 1.0 Transitional

Bezüglich ihrer Infrastruktur, liegt Yaiza sowohl gut angebunden an den Flughafen, an die Inselhauptstadt Arrecife sowie an die restliche Insel. Das Tourismuszentrum Playa Blanca kann man von Yaiza aus über eine Schnellstraße oder die alte Landstraße erreichen.

Die Gemeinde besitzt über den Hafen von Playa Blanca eine Fährverbindung mit dem nahegelegenen Hafen von Corralejo auf Fuerteventura. Zwei Schifffahrtsgesellschaften, Fred Olsen und Armas, führen eine regelrechte "Seebrücke" zwischen beiden Häfen. Der Hafen dient außerdem als Schutzhafen für Fischerboote und gelegentlich als Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe. Yaiza besitzt im Moment den einzigen Sporthafen der Insel (Puerto Calero). Im Jahr 2002 wird voraussichtlich ein zweiter Sporthafen (Marina Rubicón) eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt wird die Gemeinde über eines der wichtigsten Meeressportangebote der Kanarischen Inseln verfügen. An seiner Gemeindegrenze befindet sich eine der Entsalzungsanlagen der Firma Empresa Insular de Aguas, welche die gegenwärtige Nachfrage gut deckt. In naher Zukunft wird sowohl die Leistungsfähigkeit als auch die strategische Reserve erweitert werden.

Die Mehrheit der Touristen kommt im Moment aus Deutschland, gefolgt von Briten und Touristen einiger anderer Länder wie Italien, Vereinigte Staaten und den alten osteuropäischen Ländern sowie Russland. Hauptsaison ist im Winter, besonders in den Monaten November bis März. Die hohen Belegungszahlen, welche auch im Sommer vorzuweisen sind, rühren hauptsächlich von örtlichem und aus anderen Inseln kommendem Tourismus her, zu erkennen auch an der großen Zahl sonstiger Unterkunftsmöglichkeiten in Playa Blanca.